Peru

peru -plakat- 1 20140718 1589822367-Peru-
Faszination und Mythos                                                                                             
Berg und Trekkingparadies Cordillera Huayhuash                                                                                        
Türkisfarbene Bergseen, Kondore und schroffe Schneegipfel 
Mystische alte Indiokulturen im Norden Peru`s                                                                                                                        und                                                                                                                                                                                        
über den Salkantay Trek nach Machu Picchu
Das peruanische Kaleidoskop stellt sich bunt und vielfältig dar. 
Das Abenteuer beginnt in Lima. Mit seinen alten prachtvollen Kolonialpalästen und Kathedralen, den quirligen, exotischen und bunten Märkten, eine der  Millionenmetropolen auf unseren Planeten. Doch es geht weiter in die Anden, der längsten Gebirgskette unserer Erde.                                         
Unzugänglich, einsam, wild und zerklüftet stellt sich dieses einzigartige Gebirge dar.
Die Cordillera Huayhuash, einem der kleinsten Gebirgszüge in den Anden Perus, vom Tourismus noch unentdeckt, gilt unter ambitionierten, welterfahrenen Trekkern und Bergsteigern als eine der schönsten Trekking und Bergtouren der Welt.
cordillera huayhuash 2 1 20140718 1094253524cordillera huayhuash 1 20140718 1883553496

Hier fanden wir sie noch, die absolute Natürlichkeit. Unberührte Natur, Viscachas, wildlebende Vicuñas und mächtige Kondore. Die Tour führte in eine paradiesische Bergwelt mit majestätisch schroffen Eisgipfeln, türkisfarbenen, in der Sonne funkelnden Lagunen und durch kleine ursprüngliche Andendörfer.
Fantastische Blicke auf einige der höchsten Gipfel von Südamerikas, wie Siula Grande (6344 m) 1988 bekannt geworden durch den Bestseller von Joe Simpson – (Sturz ins Leere) ,
 unglaubliche Farbspiele und Spieglungen der Lagunen und Eisgiganten, lassen das Herz eines jeden Naturliebhaber und Fotofreund höher schlagen.                                                                                
Krönender Höhepunkt dieses Bergabenteuers, sollte die Besteigung des Diablo Mudo (5340 m) sein. Wir verließen die Anden und zogen weiter auf der Panamericana in Richtung Nordperu.                          
Nur wenige kennen die kulturelle Schatzkammer im Norden des Landes. Die „Stadt des ewigen Frühlings“ Trujillo und der größten Lehmziegelstadt Südamerikas „Chan Chan“, die Gräber des einstigen Moche-Herrschers Señor de Sipán oder die Mumie der Senora de Coa und der Hexenmarkt von Chiclayo sind hier nur einige Höhepunkte.  
chan chan 1 20140718 2090962529
                                                                            
 Ja und zum Abschluss zog es uns noch einmal zurück in die Bergwelt der Anden .   

Für viele Besucher Perus ist  Machu Picchu, das ultimative Ziel. Dies kann man bequem mit dem Zug, dem Bus oder auch zu Fuß über den bekannten verhältnismäßig einfachen Inka-Trail erreichen.        
Der Salkantay-Trekk ist kaum bekannt, der Geheimtipp - Länger, eindrucksvoller, spektakulärer  und   zum Schluß “Machu Picchu“ .  
 auf dem salcantay trek in richtung machu picchu 1 20140718 1460271628blick auf machu picchu 1 20140718 1409523481                                                                                                                                                                               
 
Ab Herbst 2014 können Sie meine neue Live-Multivisionsshow, eines spektakuläres Berg und Trekkingabenteuers mit kulturellen Höhepunkten in einem der faszinierendsten und mystischsten Länder Südamerikas mit  spektakulären Fotographien und Filmsequenzen erleben.